Presseberichte

Gut besuchtes Treffen der Gruppe 60+

Am Nachmittag des vergangenen Freitag, den 13. August 2021 fand im Garten hinter dem Jugendheim Otzing das erste Treffen der Gruppe 60+ nach anderhalb Jahren statt. Coronabedingt konnten die eigentlich regelmäßigen Veranstaltungen der Gruppe 60+ des Pfarrgemeinderates nicht stattfinden. Umso größer war die Freude der Organisatoren, Pfarrgemeinderätin Anna Arndt mit ihrem Ausschuss sowie Gemeinderätin und Seniorenbeauftragte der Gemeinde Corinna Leeb. Die Organisatoren freuten sich, insgesamt 30 interessierte Besucherinnen und Besucher – allesamt nachweislich geimpft, getestet oder genesen – zu Kaffee und Kuchen begrüßen zu dürften.

Für musikalische Einlagen sorgten die Geschwister Christina und Sabine Abel aus Haunersdorf mit dem Akkordeon. Unter den Gästen befand sich auch Ortspfarrer Antony Soosai, der die Kooperation des Arbeitskreises 60+ des Otzinger Pfarrgemeinderates mit der Seniorenbeauftragte der politischen Gemeinde initiierte, bedankte sich für die tolle Organisation bei Arndt und Leeb mit ihrem Team sowie Bürgermeister Schmid, der dies mitermöglichte. Die Gemeinde, die als offizieller Veranstalter fungierte, und die Pfarrgemeinde hätten eine hervoragende Zusammenarbeit an den Tag gelegt.

Er kündigte zudem künftig weitere Zusammenarbeit an, wie zum Beispiel die Organisation von Tagesausflügen oder Treffen, wie sie bereits in der Vergangenheit bei 60+ stattfanden. Soosai nutzte seine Ansprache außerdem dafür, den Anwesenden seinen neuen “Lehrling” Pfarrvikar Kumar vorzustellen. Dieser stammt wie Soosai aus Indien und wird die kommenden zwei Jahre in der Pfarrei St. Laurentius verbringen, um die deutsche Sprache zu erlernen und die Kultur kennenzulernen, bevor er eine neue Stelle antritt.

Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind essenziell für den Betrieb der Seite, während andere uns helfen, diese Website und die Nutzererfahrung zu verbessern (Tracking Cookies). Sie können selbst entscheiden, ob Sie die Cookies zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass bei einer Ablehnung womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen.