Presseberichte

Verabschiedung Pater John – Abschiedsworte auf Bayerisch

Gleich drei feierliche Anlässe gab es am Sonntag in der Pfarrgemeinde Otzing: das Patrozinium der Pfarrkirche St. Laurentius, das Bruderschaftsfest und die Verabschiedung des beliebten Pfarrvikars Pater John Subash Vincent.

Zahlreich waren die Mitglieder der Pfarrgemeinde zum festlichen Gottesdienst gekommen, den der Kirchenchor unter Leitung von Korbinian Huber musikalisch umrahmte.

Im Mittelpunkt stand Pfarrvikar Pater John, der seit September 2019 in der Pfarrei Otzing eingesetzt war und der durch seine herzliche und offene Art von den Pfarrangehörigen sehr geschätzt wurde. Er wurde nun verabschiedet. Sein Weg führt ihn ab September in die Pfarrei Neukirchen zu St. Christoph in der Oberpfalz, dorthin, wo Pfarrer Antony Soosai tätig war, bevor er nach Otzing kam.

Im Anschluss an den festlichen Gottesdienst, den Pfarrer Antony Soosai zusammen mit Pater John, BGR Johann Irberseder und dem künftigen Otzinger Pfarrvikar Sujan Kumar Devanesan Maria Rose zelebrierte, konnten die Pfarrangehörigen an der Mariensäule Pater John persönlich verabschieden.

Ein großes Abschiedsfest musste pandemiebedingt leider entfallen. Dennoch wurden Pater John Ehre und lobende Abschiedsworte zuteil: gleich zu Beginn des Gottesdienstes überbrachten die Ministranten auch stellvertretend für die Firmlinge, die Pater John betreut hatte, Sonnenblumen und gute Wünsche. Pfarrer Soosai verglich Pater John mit einer „brennenden Kerze“ und lobte ihn als hilfsbereiten und engagierten, zum Freund gewordenen Mitbruder. Er verabschiedete ihn mit dem Zitat „Begleitest du deinen Freund auch tausend Meilen weit, einmal ist es Zeit, Abschied zu nehmen“ und sagte „Alles Gute und vergelts Gott!“

Auch Pfarrgemeinderats-Sprecherin Regina Drexler, Kirchenpfleger Karl Binder und Bürgermeister Johannes Schmid verabschieden Pater John mit guten Wünschen, Dank und Geschenken. Die Mitglieder des Frauen- und Müttervereins überreichten Rosen zum Abschied.

In bestem Bayrisch formulierte Pater John seine Abschiedsrede. Er begann mit der humorigen Erkenntnis, dass er gelernt habe, dass „in Bayern die Bratwurst lang, das Bier kühl und die Kirche kurz“ sein müsse. Er dankte unter anderem Pfarrer Antony Soosai, seinem „Freund und Bruder“ und Mitbruder BGR Johann Irberseder, von denen er viel lernen konnte, aber auch Mesner „Schos“ der „immer da war“. Gerne erinnere er sich an die Begegnungen und Erlebnisse in Otzing, so der offene und immer lächelnde Pater John. „Schee wars“ resümierten Pater John und Pfarrer Soosai die vergangenen beiden Jahre aber auch den feierlichen Gottesdienst.

(Bericht und Fotos: S. Göschl)

v.l.n.r: Bgm. Johannes Schmid, Pfarrer BGR Antony Soosai, Pfarrvikar Sujan Kumar, Pfarrvikar Pater John Subash, Ruhestandspriester BGR Johann Irberseder, Kirchenpleger Karl Binder, PGR-Sprecherin Regina Drexler

 

Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind essenziell für den Betrieb der Seite, während andere uns helfen, diese Website und die Nutzererfahrung zu verbessern (Tracking Cookies). Sie können selbst entscheiden, ob Sie die Cookies zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass bei einer Ablehnung womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen.